Besuch bei der Moro Latteria di Moro Sergio

kaeserei-moro-oderzo

Bereits schon früh am Morgen machten sich Rudolf Plangger, Michael Jank und Simon Fümm auf, um nach
Italien zu reisen und die feine Käserei Moro in Oderzo / Provinz Treviso zu besuchen.
Auch die Firma Moro gehört zu jenen Produzenten, die Käse nach alter Tradition herstellen. Der heutige Inhaber, Sergio Moro begann Anfang der Achtzigerjahre, die alten Lagerungs- und Veredelungstechniken, die früher von Bauern und Hirten für die Aufbewahrung und Aromatisierung des Käses benutzt wurden, wieder einzuführen.
Die Veredelung besteht darin, dass die hergestellten Käse typgerecht reifen und durch Beigabe von aromatisierenden Zutaten auf die Rinde (Trester, Heu, Asche, Gewürzkräuter, usw.) oder auch in den Käseteig (Trüffel, Safran) bereichert werden. Damit erhält jeder Käse ein besonderes Aroma und einen einzigartigen Charakter.
Durch die Rückkehr zu einer Käseherstellung nach alter Tradition, soll der heutige Kunde, den längst vergessenen Geschmack und den würzigen Duft des Käses neu entdecken.
Übrigens beliefert die Firma Moro die USA, Hong Kong, Frankreich, Österreich und weitere europäische Länder mit ihren herzhaften Käsesorten.